Buen día Cuba

Kasimirs, Cäsars und Fredis Rundreise auf Kuba

von der heimischen Schaukel hin und zurück
18.399 km

Kasimir, Cäsar und Fredi im Flugzeug auf dem Weg nach Kuba

davon

15.328 Flugkilometer

Kasimir, Cäsar und Fredi im Reisebus auf Kuba

und

3.071 Reisebuskilometer


Ihr seht, wir waren wieder gaaanz weit wech und wieder auf einem Eiland. Äh, wieso heißt das eigentlich Eiland? Kuba ist schließlich nicht die Osterinsel, die liegt ganz woanders. Ah ja, der Duden gibt Auskunft:

 

Eiland, das - mittelniederdeutsch, mittelniederländisch eilant < altfriesisch eiland, eigentlich = Inselland, zu altfriesisch ei = Insel (dafür mittelhochdeutsch ouwe, althochdeutsch ouw[i]a

 

Wieder was gelernt. Ihr seht, reisen bildet. Und da glänzen wir auch gleich mit unserem Wissen über Kuba -

Kuba liegt in der Karibik (hach, wie das schon klingt, nach Sonne, Meer, Lagunen, Palmen). Der Name 'Kuba' stammt von der Bezeichnung 'cubanacán' und bedeutet 'Land oder Provinz in der Mitte'; klar, da wir die Mitte sind, also immer dort die Mitte ist wo wir sind. Da es von Juni bis November in und um Kuba ordentlich wirbeln kann (Hurrikangefahr!), sind wir sicherheitshalber im April hin. Fidel und Che kennt Ihr bestimmt, deshalb erzählen wir hier auch nix groß über die beiden. Statt dessen legen wir los mit unserer Foto-Entdeckertour... äh, räusper, hüstel... bitte nehmt Euch ein wenig Zeit, ja? Weil wir mussten aus 2.846 Fotos auswählen... Ne, jetzt keine Panik kriegen, wir haben es geschafft, uns auf weniger als 5 % davon zu beschränken, ha! Also, los gehts, wie sagte unser Reiseleiter José?

 

So, aha, all das ist Cuba!

Landschaft pur

exotische Flora

aufregende Fauna

Städteeindrücke auf der Fahrt

Havanna - venceremos!

und natürlich Oldtimer für Liebhaber

Kuba - ohne Musik? Undenkbar!

Und ja, Fotoerlaubnis gegen Entgelt und Einverständnis aller Abgebildeten - was denkt Ihr denn?

Letztes Musik-Bild? Buena Vista Social Club - WIR WAREN DORT! Und durften zwei tolle Stunden mit den Stars der ersten Stunde - Elidas Ochoa, Compay Segundo, Ibrahim Ferrer, Omara Portuondo- gemeinsam singen und tanzen. Es war wunderbar - Son, Salsa, Cha-Cha-Cha, Rumba, Mambo... klack-klack ... klack-klack-klack... klack-klack ... klack-klack-klack - der Takt der Clave, su-per!

Kuba hat viele Gesichter

Und ja, Fotoerlaubnis gegen Entgelt und Einverständnis aller Abgebildeten - was denkt Ihr denn?

Genug Bilder?
Dann noch ein wenig Geplauder über von uns besuchte Orte:

Guardalavaca

Zum Namen Guardalavaca müssen wir unbedingt berichten. Ursprünglich hieß der Ort nämlich Guardalabarca - total einfach: guarda la barca - bewache das Boot. Da die zurückgesetzten Buchten ein wirksamer Schutz gegen Seepiraten waren auch ein sinniger Name. Und was haben die Spanier, die Kuba eroberten, daraus gemacht? guarda la vaca - bewache die Kuh! Verstehen wir nicht, Ihr etwa? Also wer wieso-weshalb-warum weiß, der schicke uns doch bitte eine » Mail, wir sind gespannt.

Santiago de Cuba

Stellt Euch vor, Santiago de Cuba trägt den von Fidel höchstpersönlich verliehenen Namen 'Heldenstadt der Republik Kuba' und wir haben uns ehrfürchtig verneigt. Bis 1552 war sie sogar Hauptstadt. Angeschaut haben wir uns hier auch eine Zigarrenfabrik - total interessant, alles wird wirklich und wahrhaftig per Hand gemacht! Wir kannten Santiago de Cuba bisher zwar nicht, aber dem Namen nach dessen Destille: Bacardi. Jawohl, da kommt er her, der Rum, und auch der Martini. Da sagen wir doch 'Prost!' und danke an den Gründer Facondo Bacardí i Massó.

Bayamo

Bayamo ist uuuralt und wurde 1523 von Diego Velázquez gegründet. Von dem habt Ihr bestimmt schon mal gehört, ein berühmter Seefahrer, der sogar mit Kolumbus unterwegs war. Und Kolumbus landete ganz in der Nähe von Santa Lucia auf seiner ersten Reise in die damals Neue Welt. (Den haben wir übrigens schon getroffen, 2011 in » Andalusien.)

Camagüey - Sanctí Spíritus - Trinidad

Auch Camagüey  wurde von Velázquez gegründet; der war richtig rührig der Diego. Camagüeys Altstadt ist so beeindruckend, dass sie sogar zum, Moment, wie heißt das noch gleich... richtig, zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Was wir nicht so ganz verstehen ist, wie man Städte vererbt und vor allem an wen?

Sanctí Spíritus - klingt viel mehr nach Destille als Santiago de Cuba, oder? Ist aber keine vor Ort.

Trinidad - wow! Eh ne, stopp, nicht die Insel, die Stadt. Und , genau, auch die hat der Diego gegründet (hat der Gründungsprämien bekommen?!). Gehört ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Cienfuegos

Cienfuegos - die Perle des Südens, boah. Kolumbus (ha, mal nicht Velázquez!) und wieder UNESCO-Weltkulturerbe. Diesmal aber nicht nur spanisch, sondern auch französisch.

Havanna

Villa San Cristóbal de La Habana, die Hauptstadt Kubas; die Altstadt, genau, UNESCO-Weltkulturerbe. Gegründet von? Gääähn, Velázquez . Die Einwohner werden Habeneros genannt. Weil, Havannaner klingt eher nach Sprachfehler, oder? Havanna hat etwas mehr als 2 Millionen Einwohner und ist in ihrer Lebendigkeit wirklich beeindruckend. Wir sagen nur: nix wie hin und das Rummuseum 'Havana Club', den größten Friedhof Amerikas (Cementerio Cristóbal Colón) und noch 100.000 andere Sachen besuchen!

Viñales-Tal

Viñales - UNESCO-Weltkulturerbe... du meine Güte, es nimmt kein Ende...

Santa Clara

Hier ist Che Guevara bestattet.

 

Und wer noch mehr über Kuba wissen möchte, der wird bei Wikipedia so was von fündig...

Kasimir, Cäsar und Fredi auf einem Kuba-Oldtimer in Guardalavaca

 

 

Hasta la vista Cuba,
fue agradable!

Euer Kasimir, Cäsar und Fredi

 
P.S.
Jetzt ist erst einmal Ruhe und Schaukel angesagt im heimischen Garten. Träumen von... hm, der Duft von... steigt schon in unsere Nasen. Unser nächstes Ziel ist eine wahrhaft königliche, ja kaiserliche Schlemmeroase...
Kasimirs, Cäsars und Fredis Neuigkeiten anschauen

Wer mag,
berichte von uns bitte auf


Newsletter

Wir lassen Dich sofort wissen, wenn etwas Neues auf unserer Seite ist:

 

» Newsletter abonnieren «

 

Hinweis

Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Cookie-Richtlinie | Sitemap
© Kasimir, Cäsar und Fredi