Hockeeeeeeeeeeeeeeeeey

Uiii, das war ja ein Erlebnis!

Wir durften alle (!) mit zum Eröffnungsspieltag der Hockey-EM in Mönchengladbach. Puh, da waren ja vielleicht viele Leute und heiß war es, boah, da hätten wir gerne unser Fell ausgezogen. Aber das geht ja irgendwie nicht. Wir zuppeln schon 'mal, aber nix zu machen. Na zum Glück saßen wir überdacht, so dass wir uns keinen Sonnenbrand holten. Und spannend war es! So viele Leute, die über den Rasen rannten - hin und her. Vorher haben die immer konschpi-, oh, konspirativ die Köpfe zusammengesteckt. Trotz Cäsars großer Ohren haben wir aber leider nicht mitbekommen, was dann getuschelt wurde. Wir hatten immer 'mal Sorge, dass die mit den Holzschlägern ausholen und - , ne, nix passiert! Ganz genau haben wir die Spielregeln aber nicht verstanden ( sie und sie übrigens auch nicht, so!). Fiel aber nicht weiter auf, wir haben wohl in den richtigen Momenten Beifall geklatscht.

 

 

Kasimir, Cäsar und Fredi bei der Hockey-EM
Hockey-Maskottchen Schlenzi

 

Und daaas ist Schlenzi. Komischer Name, nicht? Soll von schlenzen kommen. Also wir kennen herumschlenzen, so im Sinne von schlendern. Aber im Hockey ist das was anderes, Wir haben uns mal schlau gemacht. Ja wo schon? Bei Wikipedia natürlich!

 

Schlenzen wird als Technik der Ballbehandlung angewandt. Grundsätzlich kombiniert Schlenzen im Regelfall eine Aufwärtsbewegung des Balles (im Gegensatz zum Schieben - der Ball bleibt dort flach) mit einer starken Vorwärtsbeschleunigung (im Gegensatz zum Lupfen - der Ball geht dort mehr hoch als weit). Charakteristisch für das Schlenzen ist dabei das Einhängen des Balles am Schläger hinter dem Körper, wonach dieser mittels einer Drehbewegung am Körper vorbei beschleunigt wird.

Bei der Ausführung der Technik liegt der Ball bei der Ausholbewegung am Hockeyschläger an und wird durch die Schlägerbewegung beschleunigt. Im Gegensatz dazu wird beim Schlagen die Beschleunigung durch Impulsübertragung erreicht, d. h. der Schläger überträgt die bereits vor Erreichen des Balles bestehende Bewegungsenergie.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Schlenzen

 

Jetzt wisst Ihr Bescheid!

Aber das Eigentliche kommt ja noch -

Schlenzi hat nämlich mich, Cäsar in seinen Schnabel genommen!!!

Klar, gibt es kein Foto von. Aber ehrlich gesagt, ich war ja auch nicht mehr zu sehen. Da war es düüüster drin! Und, hrm, äh, Schlenzi hatte leider etwas Schnabelgeruch... Zum Glück hat er mich wieder ganz vorsichtig in die Freiheit entlassen, uff, war ich froh!!!

Kasimir, Cäsar und Fredi mit Schlenzi

 

Nach diesem Erlebnis haben wir auch gleich einen Mini-Schlenzi erstanden und einen Hockeyschläger für mich, Cäsar, zur Erinnerung an dieses denkwürdige Erlebnis.

Zu den Finalspielen konnten wir leider nicht. Aber beide deutsche Mannschaften haben gegen die Oranje gespielt. Die Jungs haben 4:2 gewonnen, die Mädels 3:0 verloren. Ist aber gar nicht schlimm, weil sie haben sich für die Olympiade qualifiziert, toll!

 

Euer Kasimir, Cäsar und Fredi

Kasimirs, Cäsars und Fredis Neuigkeiten anschauen

Wer mag,
berichte von uns bitte auf


Newsletter

Wir lassen Dich sofort wissen, wenn etwas Neues auf unserer Seite ist:

 

» Newsletter abonnieren «

 

Hinweis

Der Newsletter kann jederzeit von Dir abbestellt werden.

Cookie Policy | Sitemap
© Kasimir, Cäsar und Fredi