Unser erstes Reiseziel 2012:

China
Kasimir, Cäsar und Fredi in China

Wir haben Shanghai, Suzhou (das Venedig des Ostens; » Venedig - da wollten wir immer schon mal hin, aber das das in China liegt? Ach so, äh, ne, Italien -oder? Ja gibt es denn zwei?!), Wuxi und Hangzhou (die Stadt von Samt und Seide) besucht.

Da wir über Karneval dort waren, haben wir als wahre Rheinländer-Jungs China natürlich in gebührender (Ver)Kleidung begrüßt -

Kasimir, Cäsar und Fredi in Faschingskostümen
ich, Kasimir,
als Matrose
- Shanghai, die Hafenstadt, ist doch klar!
ich, Cäsar, als Zauberer
- um die Asiaten mit europäischem Hasen-Charme zu verzaubern.
ich, Fredi, als Zorro -

damit ich nicht im Wok lande!

Weil, die essen doch in China Hunde?!
Und mit der Maske blieb ich unerkannt, puh.

Erlebt? Gesehen? Gaaanz viel! Wir Langnasen, ja ja, so nennt man uns Europäer dort, egal wie platt unser Riechorgang auch sein mag, also wir Langnasen sind von einer Überraschung in die andere getaumelt. Da krabbeln und laufen die Kleinkinder doch tatsächlich mit blankem Popo rum! Die Chinesen mögen zwar das Schießpulver erfunden haben, aber die Windel ist nach wie vor keine asiatische Errungenschaft. Die Minis schießen sozusagen nach rückwärts. Shanghai selbst war der bisher größte Vergnügungspark in den wir durften. Alles glitzerte und funkelte und statt Wildwasserbahn ein Transrapid, der unsere Rennfahrerherzen höher schlagen ließ - hach, traumhaft. Und Bilderbücher gab es auch, in allen Restaurants und Schnellimbissen - zum Glück, die Beiden wären nämlich sonst bei der Wahl des Essens ziemlich aufgeschmissen gewesen. Ach so, ja, wir waren ja dort um Gärten zu gucken. Also die waren auch super, so ganz anders als unser Balkon. Mit Mini-Bäumen für mich,Fredi, idyllischen Pagoden für mich, Kasimir, und Fakirmatten für mich, Cäsar. Ja doch, Fakirmatten, seht Ihr auf den Bildern. Und dann waren da noch jede Menge Tempel, große und kleine, mit grimmig dreinschauenden Göttern, die uns aber allesamt angeblich wohlgesonnen sind. Behaupten jedenfalls die Inder, die haben die nämlich alle nach China gebracht. Ja und jetzt, jetzt ruhen wir uns erst einmal aus, damit wir für unser nächstes Abenteuer ausgeschlafen sind.

 

Euer Kasimir, Cäsar und Fredi

- und die Foto"strecke" über 8.884 km; Klicks vergrößern die Bilder, ist doch klar!

 

nach oben oder zum Venedig des Westens

Kasimirs, Cäsars und Fredis Neuigkeiten anschauen

Wer mag,
berichte von uns bitte auf


Newsletter

Wir lassen Dich sofort wissen, wenn etwas Neues auf unserer Seite ist:

 

» Newsletter abonnieren «

 

Hinweis

Der Newsletter kann jederzeit von Dir abbestellt werden.

Cookie Policy | Sitemap
© Kasimir, Cäsar und Fredi