Norwegen 2011

hurtig, hurtig - unsere Reise mit dem Postschiff

Kasimir, Cäsar und Fredi mit einem Troll am Nordkap

 

 

Du meine Güte, uns ist noch ganz schwindelig -

nein, nicht vom Schaukeln des Schiffes (als ob wir seekrank würden, ph, es gibt schließlich Seebären und Seehunde und ich, Cäsar, bin der erste Seehase!), sondern von all der Landschaft, von Neptun, von . . .

Jetzt wissen wir gar nicht, wo anfangen und wo aufhören. Lasst uns 'mal überlegen, hm, also am einfachsten wäre  ja vom Anfang nacheinander bis zum Ende, nicht? Aber geht ja nicht, grr, wegen Buch, das sie ... Also dann das Wichtigste in Küüürze:

Kasimir auf der Schiffsbrücke und mit Neptun
Größer? Klicken!

 

Ich, Kasimir, hatte zwei gaaanz große Erlebnisse - wir durften die Schiffsbrücke besichtigen und dem Käptn über die Schulter schauen. Stellt Euch vor, die meiste Zeit fährt so ein Schiff von ganz alleine, Autopilot nennt man das. Und es gab nicht einmal ein Steuerrad, sondern nur ganz viele blinkende Bildschirme und hunderte von Knöpfchen und Schalttafeln. Das wir selbst all die vielen Knöpfchen, Schalter und Dschoisticks (heißt doch so, oder?) ausprobiert haben, hat gar keiner gemerkt, auch der Autopilot nicht. Und außerdem, jaaa, da kommt Ihr niiie drauf - ich habe ein Zertifikat vom Käptn bekommen! Genaugenommen nicht nur vom Käptn, sondern vom Käptn und Neptun zusammen, hjm, ja, doch, wirklich! Weil, ich bin nämlich der erste Teddybär, der auf einem Hurtigruten-Schiff von Neptun getauft wurde, weil ich den Polarkreis überquert habe!

Das glaubt Ihr nicht? Weil es Neptun nicht geben soll? Paah, mich gibt es ja schließlich auch!

Kasimir, Cäsar und Fredi im Musikinstrumentenmuseum in Ringve
Größer? Genau, wieder klicken.

 

Mir, Cäsar, hat einfach alles alles alles gefallen! Hach, die Schiffsfahrt, die Landschaft, all die netten Leute, die Orte - alle ganz klein, wie für mich gemacht; in einem Musikinstrumentenmuseum gab es sogar extra Streichinstrumente für meine Größe und wir drei durften zusammen auf einem Ksülo-, Qusüloh-, Xylophon spielen!

Kasimir, Cäsar und Fredi unterwegs in Norwegen
Na was? Klicken natürlich!

 

Bootfahren, eindeutig Bootfahren hat mir, Fredi, am besten gefallen. Da sieht man ständig was, fast wie Zugfahren, nur ohne Schienen. Wir sind ja schließlich nicht nur mit dem riesigen Postschiff gefahren. Wir waren auch mit einem Schnellboot und mit einem Flußboot unterwegs. Stellt Euch vor, auf das Schnellboot sind wir gar nicht in einem Hafen gewechselt, sondern auf See! Und dann nennt man das, Moment... hab ich mir aufgeschrieben, raschel, knister, kurmel - ach hier ist der Zettel... genau, das nennt man dann austendern. Uuuh, da muss man gaaanz vorsichtig über eine gaaanz schmale Brücke schleichen und alles wackelt um einen herum. Ja und dann sind wir zum Svartisen, dem zweitgrößten Gletscher Norwegens gebraust. Da war es richtig üdill -, na jedenfalls superschön!

MS Kong Harald

 

 

Ja und daaas

ist das Schiff, auf dem wir eine Woche gewohnt haben, die M/S Kong Harald.

Unsere Kabine war stolze 12 qm groß!

 

Euer Kasimir, Cäsar und Fredi

Kasimirs, Cäsars und Fredis Neuigkeiten anschauen

Wer mag,
berichte von uns bitte auf


Newsletter

Wir lassen Dich sofort wissen, wenn etwas Neues auf unserer Seite ist:

 

» Newsletter abonnieren «

 

Hinweis

Der Newsletter kann jederzeit von Dir abbestellt werden.

Cookie Policy | Sitemap
© Kasimir, Cäsar und Fredi