Latha math!

Auweia, das geht ja wieder gut los ... äh, .... wir haben's, das ist Gälisch!
Weil wir sind nämlich auf großer Fahrt in Schottland gewesen.

Kasimir, Cäsar und Fredi besuchen Nessi in Schottland

Mit dem Reisebus haben wir in Schottland mehr Kilometer, 1.370 km an der Zahl, zurückgelegt als auf der Anreise mit dem Flugzeug von zu Hause nach Edinburgh, 1.229 km. Obwohl Schottland übersichtlich kuschelig klein ist (zum Vergleich: Deutschland ist mit einer Fläche von, Momentchen, 357.340 km2 viermal größer als Schottland mit einer Fläche von 77.910 km2), sind wir also ordentlich auf (Bus) Achse gewesen. Gespannt waren wir auf Nessie und den Highlander. Und wen haben wir getroffen? Nun ... auf alle Fälle schon mal Katrin, die auch in » Namiba und » Amsterdam mit uns war. (Huhuuu, ganz liebe Grüße!!!)

Bevor wir uns jedoch auf den Weg gemacht haben, sind wir erst zur Burg Linn zur

Kilt- und Plaid-Generalprobe British Flair

The Rhineland Clan meets » the Castle Pipers

Jungs, Ihr seid großartig! Mòran taing cua photography-shooting.

 

So, Feuertaufe 1A  bestanden. Sie hat wieder einmal perfekt geschneidert.

Los geht's, und zwar stan- des- ge- mäß:

 

Me Ladies, My Lords, es ist uns eine Ehre uns vorzustellen

Kasimir & Cäsar & Fred, The Youngers of Kingsdale

The Much Honoured The Youngers of Kingsdale: Kasimir, Cäsar und Fredi - Kingsdale, Sanday, Scotland

Seit dem 11. Dezember 2009 ist sie beurkundet The Much Honoured The Lady of Kingsdale mit Grundbesitz in den Highlands - Kingsdale, Sanday, Scotland - jawohl. Und als ihre direkten erbberechtigten Nachfahren sind wir Yr. Kasimir, Yr. Cäsar & Yr. Fred!

 

Wie Ihr seht, haben wir diesmal sogar Wechselgarderobe. Youngers reisen eben führnehm.
Steffi, die uns schon einmal beschneidert hat ( » Musketiere ), hat ebenfalls zu Nadel und Faden gegriffen. Hach, beide Outfits sind einfach nur schick-schick-schick! Ihres in unseren Farben (Blau - Orange - Grün) und Steffis mit Mützen. Zu beiden Outfits passend unsere Glückssteinbeutel, die sich hervorragend als Sporrans (für die Nicht-Schotten: Geldbeutel für über den Kilt) eignen. Und nun haben wir den Salat - Wann ziehen wir was an?!

Geee - nau,  einfach zweigeteilt: 8 Tage Schottland = 4 Tage Outfit sie + 4 Tage Outfit Steffi und beide sind gleichermaßen gewürdigt.

 

So, jetzt aber - äh, bitte? Was? Ihr wollt noch wissen auf welche Größe sich unsere Großgrundbesitzanwartschaft in Sanday erstreckt? Hrm, . . . 30 cm x 30 cm . . . He, was gibt es da zu lachen? Ph, für unsere Popos reicht es.

Seid Ihr nun soweit? Keine Fragen mehr? Dann los zur großen Fahrt durch Schottland -

Dùn Èideann - Edinburgh

Ausgesprochen wird Edinburgh allerdings nicht Edinburg sondern Eedinburra . Die Schotten sind da ganz eigen, nicht nur mit den Karos. Jedenfalls Edinburgh ist seit dem 15. Jahrhundert die Hauptstadt Schottlands und seit 1999 Sitz des Schottischen Parlaments. Ausnahmsweise waren wir mit dem Besuch Edinburghs 'mal nicht in Venedig*, sondern, da kommt Ihr nie drauf!, im Athen des Nordens! Könnt Ihr 'mal sehn, es gibt sogar multiple Athens. Den Beinamen hat Edinburgh übrigens von einem Deutschen bekommen, dem Theodor, nämlich Fontane, weil Edinburgh auf ganz vielen Hügeln liegt. Dùn Èideann heißt übersetzt sogar 'Festung am Hügelhang'. Was die Hügel allerdings mit Athen zu tun haben, wissen wir ehrlich gesagt nicht. Bei all den Hügeln hätten wir eher Rom des Nordens erwartet, ts.

Und was waren unsere Highlights dort? Das Castle? Der Holyrood Palace? Das Scott Monument? Das Geburtshaus von Alexander Graham Bell? Ne!

Unsere Highlights waren

  • die Britannia
    von 1953 bis 1997 im Dienst der Queen unterwegs und -
    besucht von ... Miss Marple - "Rule, Britannia!"
  • das Elephant House, hier schrieb Joanne K. Rowling Harry Potter
  • die unterirdischen Gewölbe Edinburghs bei Nacht, uaaahhh...
  • und der Besuch des Nutcrackers - Merry Christmas!

Ach so, wechselnde Kilts? Yep, wir waren an mehreren Tagen in Edinburgh unterwegs.

Glaschu - Glasgow

Glasgow ist die größte Stadt Schottlands. Nicht nur das, sie ist sogar die drittgrößte Stadt des gesamten Vereinigten Königreichs, also Großbritanniens. Und mit fast 600.000 Einwohnern gute 2 1/2 Mal so groß wie unsere Heimatstadt. Leider ist Glasgow ein bisken beängstigend. Weil da gibt es zum Beispiel den Glasgow-Effekt. Der beschreibt das Phänomen einer geringen durchschnittlichen Lebenserwartung und einer hohen Sterblichkeitsrate bedingt durch Massenarbeitslosigkeit, Armut und so - gar nicht gut. Dann wurde Glasgow 2006 als Stadt der Morde und der Messer bezeichnet - da sind wir sprachlos! Von wegen » Rio oder » New York sind gefährlich, die Gefahr liegt direkt vor unserer Haustüre!

St. Cill Rimhinn - St. Andrews

Aaah ... Oooh ... ihre Stadt! Weshalb? Na ja, sie hat ja so einen royalen Fimmel ... äh, 'tschuldigung, royales Hobby meinen wir natürlich. Und in der dortigen ältesten Universität Schottlands haben sich His Royal Highness Prince William Arthur Philip Louis, Duke of Cambridge, Earl of Strathearn, Baron Carrickfergus und Her Royal Highness Catherine Elizabeth, Duchess of Cambridge kennen gelernt; hach, na Kate und William eben.

Übrigens, die St. Andrews Cathedral war 1318 das größte Gebäude in Schottland!

Dùn Fhoithear - Dunnottar Castle

Was für eine Historie! Im Castle wurden während der Englischen Bürgerkriege (1642 - 1649) die Schottischen Kronjuwelen vor Oliver Cromwell versteckt. Zum Glück sind Krone, Schwert und Zepter nix zugestoßen. Die Drei ruhen heute entspannt auf Samtkissen in einer Dauerausstellung im Edinburgh Castle (haben wir höchstpersönlich selbst gesehen).


Inbhir Nis - Inverness, Loch Nis - Loch Ness

Wir sagen erst einmal uisge beatha - Wasser des Lebens. Was? Badetag?! Neee, das Wasser des Lebens ist der original schottische Whisky, sláinte mhaith! Gestärkt mit dem Wasser des Lebens über Inverness auf zum Ungeheur von Loch Ness, immer hübsch den Wegweisern lang... Übrigens, auf der Burg von Inverness regierte im 11. Jahrhundert Macbeth!

Es kann nur einen geben!

auf dem Eilean Donan Castle

Nessi verpasst - na denn. Wir versuchen es beim Highlander.

Waas?! James Bond und Harry Potter waren auch schon dort?

Uff, bei sooo viel Prominenz mussten wir ja erscheinen, um das Castle mit unserem Besuch endgültig zu adeln.

An t-Eilean Sgitheanach (oder auch Eilean a' Cheò) - Isle of Skye

und Gleann Comhann - Glen Coe

Tjä, die größte Insel der Inneren Hebriden ist die Insel des Nebels. Und? Son - nen - schein.

Viiiele Natursehenswürdigkeiten, Fish 'n Chips in Portree, der Inselhauptstadt, uuund - das Glenfinnan Viaduct, die Brücke, über die der Hogwarts-Express donnert!

Äh ne, Ihr kennt den Hogwarts-Express nicht?! Wir sagen nur: Harry Potter auf dem Weg zur Zauberschule!

sooo, noch "ein paar" Landschaftsfotos und Specials

Wir haben 'was vergessen?

Aaah, natürlich - die Frage aller Fragen: Was ist unter'm Schottenrock?

Hrm, räusper, hüstel ... am Schnellsten findet Ihr es heraus, wenn Ihr selbst in einen Schottenrock schlüpft ... .

Mar sin leat!

VIDEO -

Cäsar spielt seinen Bagpipe

Wir in Landestracht -

Kilt, Sporran, Bagpipe, Thistlenadeln

Kasimir, Cäsar und Fredi im Kilt mit Sporran, Bagpiper und Thistlenadeln

Euer Kasimir, Cäsar und Fredi

Kasimirs, Cäsars und Fredis Neuigkeiten anschauen

Wer mag,
berichte von uns bitte auf


Newsletter

Wir lassen Dich sofort wissen, wenn etwas Neues auf unserer Seite ist:

 

» Newsletter abonnieren «

 

Hinweis

Der Newsletter kann jederzeit von Dir abbestellt werden.

Cookie Policy | Sitemap
© Kasimir, Cäsar und Fredi